Zur Erteilung des schweizer Hochseeyachtscheines ist neben einem Seetest eine Überprüfung der Hörleistung zu veranlassen und nachzuweisen. Die hierfür notwendigen Untersuchungen werden in der Praxis durchgeführt.

Im eigenen Interesse sollte sich jeder Sporttaucher in sinnvollen Intervallen einer ärztlichen Überprüfung der körperlichen Fähigkeiten für diesen nicht ganz ungefährlichen Sport unterziehen – einer sogenannten Tauchtauglichkeitsuntersuchung.

Es geht dabei nicht nur um eine allgemeine Untersuchung – ggf. mit EKG und Lungenfunktionsprüfung – sondern auch um eine Überprüfung der Belüftung von Nasennebenhöhlen und Mittelohräumen. In der Praxis können alle empfohlenen Basisuntersuchungen in Anlehnung an die Empfehlungen der deutschen und österreichischen Gesellschaften für Tauch- und Überdruckmedizin durchgeführt werden.

Taucher